wandern in der Nord-Eifel

Wandern in der Nord-Eifel

Wandern ist immer eine interessante Freizeitgestaltung. Sich in der Natur zu bewegen, bei Wind und Wetter und natürlich im Sonnenschein, hält nicht nur fitt, sondern macht Spaß und ist auch gesund. Wer die schönen Wanderstrecken hier bei uns im Ruhrgebiet schon kennt und nun nach neuen Zielen sucht, dem sei die Eifel empfohlen.

Es muss ja nicht gleich der gesamte Eifelsteig (313 km) sein. Vielleich einer der vielen Partnerwege, wie zum Beispiel die Struffelt-Route. Sie eignet sich für eine Tagesetappe, da dieser Rundwanderweg nur etwa 11 km misst und auch leicht zu laufen ist. Der landschaftlichen Reiz kommt auch nicht zu kurz.

Wald, Feld, Hochmoor (mit Laufstegen), sanft „Auf und Ab“, es ist eben alles dabei. Jetzt im Herbst ist es ein besonderes Vergnügen die bunte Natur auf sich wirken zu lassen. Ich habe mich bemüht mal ein paar Fotos einzustellen, die diese Vielfalt auch zeigen.

auf Laufstegen wandern durch das „goldene“ Hochmoor

Kornelimünster, der Startpunkt für den Eifelsteig

viel Stille und Ruhe im Eifel-Wald

wenn das mal nicht ein herbstlicher Wanderweg ist

die Dreilägerbachtalsperre, leider kann man nicht über die Staumauer laufen, aber eine Aussichtsplattform ermöglicht einen schönen Blick

zum Schluß noch mal ein Foto vom Hochmoor bei Struffelt. Das Bild läd förmlich dazu ein, sofort loszulaufen

Please don’t use this image on websites, blogs or other media without my explicit permission. © 2012 Bernhard Flack – All rights reserved


Planetoiden

Planetoid LAPADU
(Landschaftspark Duisburg Nord)

…war heute Nachmittag ganz schön schattig, 3 Stunden an der „frischen Luft“ haben allemal gereicht. Nachdem ich wieder aufgetaut war, habe ich mal ein paar Dinge mit Photoshop ausprobiert. Ganz schön spannend, was so alles möglich ist. Hier mal ein ganz schneller Versuch (Ausgangsmaterial war leider nicht so geeignet) vom Planetoiden LandschaftsPark Nord in Duisburg

mein Planetoid LAPADU (erster Versuch)

 

Please don’t use this image on websites, blogs or other media without my explicit permission. © 2012 Bernhard Flack – All rights reserved


H E R B S T / Vergänglichkeit

H E R B S T
Im HERBST verfärben sich die Blätter an den Bäumen, bevor sie dann abfallen. Vielleicht ist dies ein Anstoß um mal über die eigene Vergänglichkeit nachzudenken.

Sogyal Rinpoche sagt:
„Der Tod ist ein tiefes Geheimnis; zwei Dinge können wir aber über ihn sagen:
es ist absolut gewiss, dass wir sterben werden,
es ist unsicher, wann oder wie wir sterben werden.
Die einzige Sicherheit, die wir also haben, ist die Unsicherheit bezüglich unserer Todesstunde. Das ist unsere Ausrede, um die direkte Auseinandersetzung mit dem Tod aufzuschieben. Wir sind wie Kinder, die sich beim Versteckspielen die Augen zuhalten und glauben, niemand könne sie sehen“.
aus dem Buch „Das tibetische Buch vom leben und vom sterben“

Um sicherzustellen, dass die eigene dereinstige Bestattung wunschgemäß durchgeführt wird, bieten wir Ihnen die Möglichkeit,
schon zu Lebzeiten einen Bestattungsvorsorgevertrag mit unserem Unternehmen abzuschließen. Mit diesem Vertrag treffen Sie die notwendige Vorsorge und sichern sich so eigenverantwortlich ab – sich selbst, dem Partner und der Familie zuliebe. Für weitere Informationen und einem persönlichen Gespräch stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Please don’t use this image on websites, blogs or other media without my explicit permission. © 2012 Bernhard Flack – All rights reserved


so tolle Farben im Herbst

so tolle Farben im Herbst
schon jetzt beginnt das Farbfeuerwerk der Natur.  Wir lassen uns mal überraschen, welche Farben der Herbst uns noch schenken wird.

Please don’t use this image on websites, blogs or other media without my explicit permission. © 2012 Bernhard Flack – All rights reserved